Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter in /www/htdocs/w0072e55/nu4/includes/classes/language.php on line 96
design20.eu - Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover M101912

Dr. Heide Rezepa-Zabel | Expertisen, Kurzgutachten, Beratung bei Ankauf und Verkauf

Kunst, Antiquitäten, Design, Schmuck und Diamanten

Startseite » Dekaden des 20.Jahrhunderts » 10er Jahre » M101912
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover
Art.Nr.: M101912 print design information
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover - photo #1 - design 20 eu
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover - photo #2 - design 20 eu
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover - photo #3 - design 20 eu
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover - photo #4 - design 20 eu
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover - photo #5 - design 20 eu
VERKAUFT! Keksdose, Ella Margold, 1915 für Hermann Bahlsen, Hannover

Entwurf: Ella Margold, 1915,
Hersteller: Keksfabrik H. Bahlsen, Hannover,
Unterseite bez.: achtzeiliger Firmenstempel Reliefprägung „H. BAHLSEN, KEKS-FABRIK HANNOVER, KÖNIGL.PREUSS. STAATSMEDAILLE, WELTAUSSTELLUNGEN 1904. 1910. GROSSER PREIS. 1911. 1913, BALTISCHE AUSSTELLUNG MALMO 1914, DIE KÖNIGL. MEDAILLE“.
Maße: H 6,2 cm, B 19,5 cm, B 12,5 cm.

Rechtecke Form, Weißblech, mehrfarbig bedruckt in Weiß, Hellblau, Gold und Silber mit Schwarz, Deckel mit flächendeckendem, stilisiertem Blüten- und Blattdekor, Wandung mit Zackenbordüre.

Zustand mit Alters- und Gebrauchsspuren, Farben sehr gut erhalten, nicht verbogen oder verbeult, schließt einwandfrei. Leider mit weißen Lackspritzern auf dem Deckel (siehe Bild) – daher der vergleichsweise niedrige Preis (s. Referenzpreise).

Josef Emanuel Margold folgte 1911 dem Ruf des hessischen Großherzog Ernst Ludwig nach Darmstadt und richtete sich im Ernst-Ludwig-Haus auf der Mathildenhöhe ein Atelier ein. Dafür verließ er zusammen mit seiner Frau, der Textilkünstlerin Ella Weltmann-Margold Wien, wo er als Assistent von Josef Hoffmann zum Kreis der Wiener Moderne zählte.

Von Darmstadt aus nahm Josef Emanuel Margold Aufträge in den verschiedensten Bereichen der angewandten Künste an. Den Alltag mit Schönheit zu durchdringen, Kunst und Leben miteinander in Einklang zu bringen, Stil und Geschmack zu kultivieren, das zählte damals zu den kulturreformerischen Leitbildern der Avantgarde. Dementsprechend wandten sich erstmals bildende Künstler und Architekten, wie Margold zunehmend der Produktgestaltung und der Warenpräsentation zu und versuchten ihr einen entsprechenden Stellenwert im kulturellen und gestalterischen Sinn zu geben.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Margolds mit der Keksfabrik Hermann Bahlsen in Hannover begann 1912 und erstreckte sich vermutlich bis gegen Ende des Ersten Weltkrieges. Ihre Entwürfe bilden den Anfang der bis heute, fast ein Jahrhundert währenden Geschichte von Schmuckdosen für die Firma Bahlsen. Auch insgesamt zählten vor dem ersten Weltkrieg solche Dosen noch zu den Ausnahmeerscheinungen. Sie kamen zunächst nur bei ausgesprochenen Luxusgütern wie Parfüm und Tabakwaren oder bei Gebrauchswaren der gehobenen Preisklasse, so Kaffee, Tee, Spirituosen und auch Süßwaren in Umlauf. Weil der Keks aber häufig als Geschenk angeboten wurde, lag auch hier die Gestaltung einer appetitlichen, einladenden und (Tisch-) schmückenden Aufmachung nahe.

Weil Emanuel Josef Margold während des Fronteinsatzes und der Zeit seiner Genesung den Aufträgen von Seiten der Firma Bahlsen nicht mehr in gewünschtem Umfang nachkommen konnte, erhielt auch seine Frau Ella die Gelegenheit, nun ihrerseits Entwürfe für Verpackungen aus Blech und Papier an Bahlsen zu liefern. Der hier angebotenen Dose, liegt eine Zeichnung zugrunde, die Ella Margold im Jahr 1915 in Wien anfertigte.

Als charakteristisches Merkmal im Aufbau des Dekors kann die Kombination strenger geometrischer Muster wie parallele Streifen, Zahnschnitt, und eine aus floralen wie auch aus Linien entwickelte Zackenornamentik, die bereits Stilmerkmale des Art Déco vorwegnimmt, genannt werden. Auch das Gegeneinandersetzten von ruhigen, nahezu monochromen Farbflächen und lebhaft bunten Ornamentfeldern, meist stilisiert floralen Motiven gehört zu den typischen Erscheinungsbildern der Dosen. Stilistische Übereinstimmungen mit Flächenmustern von Berthold Löffler oder Carl Otto Czeschka zeigen, dass die künstlerische Rückversicherung nach Wien nie abgebrochen war.

Interessant ist, dass der überbordende Flächendekor durch keinerlei Firmenaufdrucke oder Produktbezeichnungen in ihrer Wirkung beeinträchtigt wurde, denn Bahlsen beschränkte sich darauf, den Firmennamen auf dem Boden jeder Dose einzuprägen. Diese Zurückhaltung erhöhte den „Wert“ derselben und der Käufer erwarb nicht mehr in erster Linie eine Warenverpackung, sondern vielmehr ein keines Kunstobjekt.

Mit den Entwürfen der Margolds zeichnete sich schon bald ein neuer Stil ab und dieser war so überzeugend für das Haus Bahlsen, dass er heute als ein früher Beitrag zur Entwicklung eines „Corporate Design“ gelten kann. Ihr Stil gab den Kontext zur Wiener Schule um Josef Hoffmann wieder und brachte davon ausgehend - in Anbetracht der künstlerischen Freiheit, die ihnen Hermann Bahlsen zugestanden hatte - die schönsten Ausprägungen des frühen Jugendstils hervor. Noch bis in die 30er Jahre bemächtigten sich die nachrückende „Jugendstilindustrie“ und andere Künstler die nach den Margolds für Bahlsen tätig wurden, des hier dargebotenen kreativen Vokabulars zur Verzierung aller Arten massenhaft produzierter Gebrauchsgüter. Das vermögen auch die heute vielerorts angebotenen Dosen, die allzu leichtfertig den Margolds zugeschrieben werden, zu belegen.

Lit.: Emanuel Josef Margold, hrsg. von Renate Ulmer und dem Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Stuttgart 2003, S.162, Nr. 97 a und 97 b, mit Entwurfszeichnung, bez. 'Wien 1915 (Bahlsen Archiv Hannover). Exemplar in: Städtische Kunstsammlung Darmstadt, Museum Künstlerkolonie, Inv.Nr. KH 1096.
Preisref.: Von Zezschwitz, München, Auktion 62 , 14.10.2010 Katalognummer 204, Zuschlag €180 . Von Zezschwitz, München, Auktion 41, 15.04.2008 Katalognummer 367, Zuschlag €720.

Siehe auch:
Keksdose Emanuel Josef Margold, 1911/12, für H. Bahlsen, Hannover.
Siehe weiterführend im blog Experten Forum / de:
Dosen und Verpackungen vom Emanuel Josef und Ella Margold für die Keksfabrik Bahlsen.

120,00 EUR
exkl.